Qualifikation SPO 2017

Du philosophierst gerne, gehst an einer schweizerischen Mittelschule zur Schule und bist jünger als zwanzig Jahre alt? Dann nimm teil an der Schweizer Philosophie-Olympiade 2017 und schreibe einen philosophischen Essay (500 bis 1000 Wörter) zu einem der folgenden Themen:

  1. Ist es moralisch erlaubt, sich mehr um seine Freunde als um andere Menschen zu kümmern?
  2. “Bildung ist etwas, das Menschen mit sich und für sich machen: Man bildet sich. Ausbilden können uns andere, bilden kann sich jeder nur selbst.” Peter Bieri, FAZ, 2. August 2007
  3. Sind die natürlichen Ressourcen eines Landes dessen Eigentum?
  4. “Exaktheit und Gewissheit sind falsche Ideale. Sie sind unerreichbar und deshalb höchst irreführend, wenn man sich an ihnen unkritisch orientiert. Das Streben nach Exaktheit entspricht dem Streben nach Gewissheit; und auf beides sollte man verzichten.” Karl Popper: Ausgangspunkte. Meine intellektuelle Entwicklung. München, 2004, S. 28.

Achte beim Schreiben auf Kohärenz (zusammenhängend und widerspruchsfrei argumentieren), Überzeugungskraft (Behauptungen begründen), Originalität (das eigene Denken zum Ausdruck bringen), Relevanz (den direkten Bezug zum Thema wahren) und Kontext (das Thema einordnen).

Schicke deinen Essay im Word-Format (mit Name, Schule, Klasse, Lehrer und Email) an info@swissphilo.ch (alle persönlichen Angaben werden streng vertraulich behandelt). Einsendeschluss ist der 30. November 2016.

SPO_de_2017