Schweizer Philosophie-Olympiade

An der Schweizer Philosophie-Olympiade (SPO) können alle Schüler und Schülerinnen teilnehmen, die eine schweizerische Mittelschule besuchen und jünger als zwanzig Jahre alt sind. Die SPO wird seit 2006 vom konfessionell und politisch neutralen Verein SwissPhilO organisiert. Das Ziel der SPO ist die Förderung der intellektuellen Entwicklung junger Menschen. Die SPO hat drei Runden:

1. Qualifikation

In der Qualifikationsrunde der SPO schreiben die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen einen philosophischen Essay zu einem von vier Themen; der Essay wird zu Hause oder in der Schule geschrieben. Jeder eingereichte Essay wird anonymisiert und von einer unabhängigen Jury bewertet. Die Autoren und Autorinnen der besten Essays werden zum Halbfinal eingeladen.

Qualifikation SPO 2017

2. Halbfinal

Der Halbfinal der SPO wird an verschiedenen Schulen und Universitäten in der Schweiz ausgetragen und dauert jeweils einen Tag. An jedem solchen Anlass nehmen die Schüler und Schülerinnen an einem philosophischen Workshop teil und schreiben einen Essay zu einem von vier Themen; geschrieben wird unter Aufsicht im Rahmen von zwei Stunden. Die Essays werden von einer unabhängigen Jury begutachtet. Die Autoren und Autorinnen der besten Essays werden zum nationalen Final eingeladen.

Halbfinal SPO 2017

3. Nationaler Final

Der nationale Final der SPO dauert drei Tage und wird an einer Universität in der Schweiz ausgetragen. Die Schüler und Schülerinnen verteidigen ihre Essays der vorangehenden Runden, nehmen an verschiedenen philosophischen Workshops und Diskussionen teil und lernen junge Leute aus der ganzen Schweiz kennen. Weiter schreiben sie einen philosophischen Essay zu einem von vier Themen; geschrieben wird unter Aufsicht und im Rahmen von vier Stunden. Eine unabhängige Jury beurteilt die Essays und vergibt Medaillen (Gold, Silber, Bronze). Die beiden Gewinner oder Gewinnerinnen vertreten die Schweiz an der Internationalen Philosophie-Olympiade.

Nationales Finale SPO 2017

spo_de_1